Rehabilitation bei psychosomatischen und psychischen Erkrankungen

Unter ständiger fachärztlicher Leitung und psychotherapeutischer Betreuung!

Eine sinnvolle, auf langfristige Stabilisierung ausgerichtete Behandlung psychosomatischer und psychischer Erkrankungen ist sowohl krankheitsspezifisch als auch ganzheitlich ausgerichtet. Individuelle biologische und biographische Faktoren werden ebenso einbezogen wie psychosoziale Belastungsfaktoren und Ressourcen. In kleinen, indikationsspezifischen Gruppen finden Sie Ihren Weg zu mehr Gesundheit und Lebenszufriedenheit. Dabei unterst√ľtzt Sie ein kompetentes Team aus Fach√§rzten, Psychotherapeuten, Ergo-, Physio-, und Sporttherapeuten sowie Sozial-Ern√§hrungsberatern.

Das Therapieprogramm wird individuell auf Ihre psychischen und k√∂rperlichen Bed√ľrfnisse abgestimmt.

 

Unsere Leistungen:

  • Einzel- und Gruppenpsychotherapie bei einem Bezugstherapeuten
  • Paar- und Familiengespr√§che
  • Atem- und K√∂rpertherapie
  • Entspannungsverfahren
  • Training sozialer Kompetenzen
  • Ergo- und Arbeitstherapie
  • Sport- und Bewegungstherapie
  • Sozialberatung
  • Ern√§hrungsberatung
  • Physiotherapie


Krankheitsbilder

  • psychosomatische St√∂rungen aller Organsysteme
  • Belastungsreaktionen, Anpassungsst√∂rungen
  • Ersch√∂pfungszust√§nde, "Burn-Out"
  • Angstst√∂rungen
  • Depressionen
  • chronische Schmerzen
  • Schlafst√∂rungen
  • Pers√∂nlichkeitsst√∂rungen
  • Aufmerksamkeitsdifizitst√∂rungen (ADHS, ADS) bei Erwachsenen

Ziele der Rehabilitation

... sind sehr individuell und vielfältig. Gemeinsam mit den Rehabilitanden möchten wir die Ziele vereinbaren und erreichen.


Ziele können sein:

  • psychische Stabilisierung
  • soziale Wiedereingliederung in Arbeit, Beruf und Gesellschaft
  • Wiederherstellung und Verbesserung der seelischen wie k√∂rperlichen Leistungsf√§higkeit
  • Verminderung von negativen Affekten wie Depression und Angst
  • Verbesserung von Selbstakzeptanz und Selbstwertgef√ľhl
  • Reduzierung von k√∂rperlichen Krankheitssymptomen
  • Erlernen von Entspannungsmethoden
  • Erwerb von Probleml√∂sef√§higkeiten
  • Planung und Einleitung von Ma√ünahmen zur Teilhabe am Arbeitsleben, Umschulungen und/oder zur beruflichen Wiedereingliederung
  • Aufbau sozialer Kompetenz
  • Verbesserung der F√§higkeit zur Freizeitgestaltung

Dr. Sabine Hinners

Leitende Fachärztin der Psychosomatik

F√Ą. f√ľr Psychiatrie und Psychotherapie